Visionäre Kommunalpolitik: Von Groß-Frankfurt zum „Neuen Frankfurt“

Hinter den Aktivitäten und Planungen dieser Weimarer Jahre scheint ein bemerkenswertes Bild von Frankfurt auf, das noch weit mehr als bloß ein modernes Image für die Stadt zu liefern, tatsächlich eine markante politische Stellungnahme bedeutete: Unter Verweis auf seine demokratische Traditionslinie wurde Frankfurt als „westlich“ konnotiert. Besondere Betonung seitens der Stadt erfuhren internationale Verbindungen und […]

Continue reading...

Putin richtig verstehen

Notorische Putin-Versteher werden es nicht gerne lesen. Ulrich Schmid und Michel Eltchaninoff greifen in ihren erhellenden Büchern über den russischen Präsidenten auf eine lange unterschätzte Methode zurück: Ideologiekritik. Als Adolphe de Custine 1839 seine Reise­eindrücke aus Russland zu Papier brachte, war die Perspektive deutlich: Russland galt dem französischen Autor als Hort der Reaktion, es warte […]

Continue reading...

Workshops für Flüchtlingshelfer

Mit der Ankunft von einer Million und mehr Flüchtlingen in Deutschland entsteht nicht nur organisatorisches Chaos, sondern auch Ängste, Hoffnungen und Erwartungen auf beiden Seiten. Dem zu begegnen ist eine bessere Kenntnis der Situation und Kultur in den Herkunftsländern gute Vorraussetzung. WADI hat daher ein Workshop-Konzept entwickelt, das unsere 25-jährige Erfahrung in Irak und Syrien […]

Continue reading...

Der Weltdeutsche. Eine Biographie Alfons Paquets

Paquet war getrieben von einem Phänomen, das er in seiner Antrittsrede vor der Preußischen Akademie der Künste 1932 so formulierte: „Meine Zeit war der Beginn eines binneneuropäischen Ausbruchs in die Welt.“ Er gehörte einer Generation an, die mit wilhelminischer „Weltpolitik“, imperialen Träumen und ungeheurem Fortschrittsoptimismus groß geworden war, dann den Ersten Weltkrieg erlebte, die Verheißung […]

Continue reading...

Dschihadist und Herrenmensch

Wiener Zeitung, 10.12.2014: Oliver Piecha ist Co-Kurator des Filmfestivals „This Human World“, das derzeit im Top-Kino in Wien läuft. Der deutsche Historiker und Journalist ist Nahost-Spezialist, das Festival hat mit Filmen wie „False Alarm“ und „Syria inside“ einen Syrien-Schwerpunkt. Im Gespräch mit der „Wiener Zeitung“ stellt Piecha Verbindungen  zwischen dem Heroenkult des syrischen Dschihadismus und […]

Continue reading...

Mann, Frau, Islam

Wiesbaden hat ein eher verstaubtes Image als ehemalige Kurstadt, in der Beamte und Rentner den Ton angeben. Doch als Kommune des Rhein-Main-Gebiets hat die hessische Landeshauptstadt bereits seit Jahrzehnten einen vergleichsweise hohen Migrantenanteil. Eine »Türkenstraße« gab es hier schon in den siebziger Jahren und mit dem Abschluss einer Integrationsvereinbarung zwischen der Stadt und den muslimischen […]

Continue reading...

Erst kamen die Spione, dann die Touristen

Die Geschichte Istanbuls spiegelt die Konflikte und Gegensätze der Türkei. Charles King schildert in seinem Buch »Mitternacht in Pera Palace« die Stadtentwicklung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der Istanbuler Nachtclubhit von 1944 hatte einen einprägsamen Refrain: »Boo Boo Baby, ich bin ein Spion.« Die Stadt war im Zweiten Weltkrieg von strategischer Bedeutung für die […]

Continue reading...

Islamophobie – Parallele in den Abgrund

Erschienen im Perlentaucher: Islamistische Lobbies haben den Begriff der „Islamophobie“ konstruiert, um ihn mit dem des Antisemitismus zu parallelisieren. Westliche Intellektuelle machen sich zu Nachbetern dieser Ideologie. Holland, die Schweiz und sogar das nette Dänemark; es scheint tatsächlich mehr als besorgniserregend: europäische Parteien stacheln „anti-muslimische Ressentiments“ auf und versuchen mit „Islamophobie“ Wählerstimmen einzuheimsen. Der Trend […]

Continue reading...

Christen im Nahen Osten

Die Diskriminierung und Verfolgung von Christen im Nahen Osten hat eine ebenso lange und verhängnisvolle Geschichte wie die Gleichgültigkeit des Westens. Es geschah im August in Simele, einer Kleinstadt nahe Dohuks an der türkisch-irakischen Grenze: Eine Gruppe schwerbewaffneter Männer eröffnete nach der widerstandslosen Entwaffnung der dort lebenden assyrischen Christen das Feuer auf die Einwohner. Als […]

Continue reading...

Tausendundeine Terrormiliz

Seit vor über einem Jahr der »Islamische Staat« die Millionenstadt Mossul überrannte, kontrolliert die Miliz jeden Winkel der Metropole. Druckfrische Fachliteratur bestätigt anlässlich dieses Jahrestages alte Klischees, stellt neue Fragen und enthüllt verblüffende Details. ISIS, IS, der Islamische Staat, das Kalifat, wie auch immer, hat jedenfalls eines geschafft: Die deutsche Sprache um den kernigen Begriff […]

Continue reading...

Jemen – Unruhe nach dem Sturm

So plötzlich wie der Sturm gekommen war, so plötzlich hörte er nach einem Monat angeblich wieder auf: Die »Decisive Storm« getaufte Luftangriffsoffensive einer von Saudi-Arabien angeführten Koaliation gegen die schiitischen Houthi-Milizen und die mit ihnen verbündeten Kämpfer des ehemaligen jemenitischen Präsidenten Ali Abdullah Saleh wurde am Dienstag vergangener Woche für beendet erklärte. Die Verblüffung war […]

Continue reading...