Zu viele Flüchtlinge zum Foltern

Die Transformation des Syrien-Kriegs und die Produktion von Flüchtlingen. Man wird dem UN-Sondergesandten für Syrien, Staffan de Mistura, auch ohne längeres Nachdenken darin zustimmen können, dass für die neueste Verhandlungsrunde in Genf kein »Durchbruch« zu erwarten sei. An der »sehr proaktiven Dynamik«, die er dennoch sieht, wird man dagegen zweifeln dürfen. Aber so inhaltsleere wie […]

Continue reading...

Putin richtig verstehen

Notorische Putin-Versteher werden es nicht gerne lesen. Ulrich Schmid und Michel Eltchaninoff greifen in ihren erhellenden Büchern über den russischen Präsidenten auf eine lange unterschätzte Methode zurück: Ideologiekritik. Als Adolphe de Custine 1839 seine Reise­eindrücke aus Russland zu Papier brachte, war die Perspektive deutlich: Russland galt dem französischen Autor als Hort der Reaktion, es warte […]

Continue reading...

Workshops für Flüchtlingshelfer

Mit der Ankunft von einer Million und mehr Flüchtlingen in Deutschland entsteht nicht nur organisatorisches Chaos, sondern auch Ängste, Hoffnungen und Erwartungen auf beiden Seiten. Dem zu begegnen ist eine bessere Kenntnis der Situation und Kultur in den Herkunftsländern gute Vorraussetzung. WADI hat daher ein Workshop-Konzept entwickelt, das unsere 25-jährige Erfahrung in Irak und Syrien […]

Continue reading...

Erst kamen die Spione, dann die Touristen

Die Geschichte Istanbuls spiegelt die Konflikte und Gegensätze der Türkei. Charles King schildert in seinem Buch »Mitternacht in Pera Palace« die Stadtentwicklung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der Istanbuler Nachtclubhit von 1944 hatte einen einprägsamen Refrain: »Boo Boo Baby, ich bin ein Spion.« Die Stadt war im Zweiten Weltkrieg von strategischer Bedeutung für die […]

Continue reading...

Islamophobie – Parallele in den Abgrund

Erschienen im Perlentaucher: Islamistische Lobbies haben den Begriff der „Islamophobie“ konstruiert, um ihn mit dem des Antisemitismus zu parallelisieren. Westliche Intellektuelle machen sich zu Nachbetern dieser Ideologie. Holland, die Schweiz und sogar das nette Dänemark; es scheint tatsächlich mehr als besorgniserregend: europäische Parteien stacheln „anti-muslimische Ressentiments“ auf und versuchen mit „Islamophobie“ Wählerstimmen einzuheimsen. Der Trend […]

Continue reading...

Der Weltdeutsche. Eine Biographie Alfons Paquets

Paquet war getrieben von einem Phänomen, das er in seiner Antrittsrede vor der Preußischen Akademie der Künste 1932 so formulierte: „Meine Zeit war der Beginn eines binneneuropäischen Ausbruchs in die Welt.“ Er gehörte einer Generation an, die mit wilhelminischer „Weltpolitik“, imperialen Träumen und ungeheurem Fortschrittsoptimismus groß geworden war, dann den Ersten Weltkrieg erlebte, die Verheißung […]

Continue reading...

Narzissten mit Kontrollverlust

Die Ausstellung »Künstler und Propheten« in der Frankfurter Kunsthalle Schirn will eine geheime Geschichte der Moderne erzählen. Dabei vergisst sie einige Details. Die Mitarbeiterin der Kunsthalle Schirn nickt ernst und bedeutungsvoll, als sie ihrem Führungsgast erklärt, eigentlich müsse man die Texte der ausgestellten Broschüren und Briefe alle durchlesen: »Da merkt man erst, wie viel die […]

Continue reading...